Klimatabelle Karpathos


Klimatabelle Karpathos

Karpathos wird im Volksmund gern als die „Perle der Ägäis“ bezeichnet. Grund sind nicht nur die schönen Sandstrände, sondern auch abwechslungsreiche Landschaften, in denen man selbst während einer Reisezeit außerhalb vom Sommer voll und ganz auf seine Kosten kommt.


Die zweitgrößte Insel der Dodekanes beherbergt etwas mehr als 6.000 Einwohner, die sich vor allem in einem Bergdorf sammeln. Die Fläche der Insel misst etwas mehr als 324 km², wobei sich auf dieser moderaten Fläche Land viele Sehenswürdigkeiten vorfinden lassen. Seit dem Jahr 2011 zählt Karpathos zur Region Südliche Ägäis, welche noch einige weitere Inseln umfasst. Die Hauptstadt heißt ebenfalls Karpathos, trug früher aber den Namen Pigadia.

Klimatabelle Karpathos

 Gefühlt wie
C

C
Regentage
(Tage)
Sonnenstunden
(Std. p. Tag)
Januar140204
Februar140174
März15076
April18027
Mai22057
Juni27009
Juli32009
August33009
September29008
Oktober25097
November210117
Dezember170185
 JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
Temperatur max. (°C)181818202327292928252320
ø Temperatur (°C)151516182125272826232017
Temperatur min. (°C)111113161923262725211713
Regentage (Tage)2017725000091118
Niederschlagsmenge (mm)250214105686280151103148293
Luftfeuchtigkeit (%)707171747677797974727169
Sonnenstunden (Std. p. Tag)446779998775

Auf Karpathos an der Ägäis ist es das gesamte Jahr über sehr mild bis heiß und warm. Spitzenwerte werden zwischen Juni und September mit teilweise 29 Grad Celsius Höchstwert im Klimadiagramm und rund 25 bis 26 Grad als Durchschnitt erreicht. Selbst in der Nacht fallen die Temperaturen nicht ab, was bei der Planung der Reisezeit zu bedenken ist. Die Monate Mai, Oktober und November sind milder, aber immer noch warm und mit vielen Sonnenstunden gespickt. Die Dodekanes sind generell für ihre oft sehr warme Wettervorhersage bekannt, so auch die größere Insel Rhodos. Eine optimale Reisezeit ist vor allem davon abhängig, was in Karpathos unternommen wird. Wer baden und Sonnenstunden tanken möchte, kann den gesamten Sommer über reisen. Das Klimadiagramm zeigt dann immer heiße Temperaturen und eine angenehm hohe Wassertemperatur an. Wer eher wandern und die Landschaft genießen möchte, wählt die Reisezeit besser im Herbst oder Frühling.

Niederschlag gibt es in Karpathos quasi nur zwischen Oktober bis März. Die Regentage steigen besonders im Dezember bis Februar an, der Niederschlag bleibt mit rund 200 bis 300 mm aber noch moderat. Während dem Sommer ist laut Klimadaten quasi gar nicht mit Niederschlag zu rechnen. Sonnenstunden gibt es vier bis fünf im Winter und acht bis neun im Sommer, bedingt durch den späteren Sonnenuntergang. Bewölkung ist das ganze Jahr eher selten, da Karpathos sehr sonnig ist. Folglich auch der geringe Niederschlag in der Wettervorhersage.


Regentage bleiben während dem Hochsommer sogar völlig aus. Die Luftfeuchtigkeit bewegt sich dann in Regionen der oberen 70 Prozent, im Winter fällt die Luftfeuchtigkeit auf etwa 70 bis 71 Prozent laut Klimadaten. Die nur geringen Unterschiede zwischen Tages- und Nachttemperaturen sorgen für ein sehr verträgliches Klima, geprägt durch sehr wenige Regentage und wenig Niederschlag außerhalb vom Winter, dafür aber mit umso mehr Sonnenstunden laut Wettervorhersage.

Karpathos,Greece: Die aktuelle Wassertemperatur beträgt 20 °C

Die Temperatur ist zum baden geeignet

14 Tage Wettervorhersage für Karpathos

 

Sehenswürdigkeiten & Reiseziele in Karpathos

Für viele Touristen von Karpathos steht das Erholen und Baden im Vordergrund. Bei angenehmer Wassertemperatur kann diesem Vorhaben an vielen Stränden nachgegangen werden, beispielsweise in der Bucht Acháta oder in der Bucht von Amoopi. Speziell Amoopi ist vor allem bei Surfern beliebt, aber auch Familien und Pärchen finden sich da zum Baden ein. Bei Sonnenuntergang liefert die Bucht mit Blick aufs Meer eine besonders traumhafte, romantische Kulisse. Eine hohe Wassertemperatur, wenig Bewölkung und der feine Sandstrand machen Karpathos beziehungsweise den Dodekanes-Urlaub perfekt.

In der Hauptstadt Karpathos beziehungsweise ehemals Pigadia können Touristen nicht nur Museen besuchen, sondern auch vielen Handwerkern bei ihrer Arbeit zuschauen. Die Einwohner zeigen sich vielmals erstaunlich unbeeindruckt vom Tourismus und gehen weiter ihren landwirtschaftlichen oder handwerklichen Tätigkeiten nach, sind sehr gesellig und zeigen mitunter sogar einige Besonderheiten oder geben weitere Geheimtipps.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Insel ist wohl Olymbos. Das geheimnisvolle Flair, welches das Bergdorf in der Mitte der Insel umgibt, erinnert ein wenig an verschiedene Hollywoodstreifen. Aufgrund der natürlichen Abgeschiedenheit des Dorfes, blieb da nicht nur ein mehr als 700 Jahre alter Dialekt erhalten, auch die Architektur hat authentischen Museumscharakter. Wer also eine Erholung vom feinen Sandstrand und der Wassertemperatur sucht, sollte unbedingt Olymbos mit seinen unzähligen Sehenswürdigkeiten aufsuchen. Eine weitere antike Festung befindet sich an der Westküste, welche aktuellen historischen Forschungen nach aus dem 5. beziehungsweise 6. Jahrhundert stammt.

 

Bildcopyright Flickr CC 2.0: limitsios

Weitere schöne Reiseziele:

    Beste Reisezeit Ägypten

    Beste Reisezeit ÄgyptenÄgyptens Lebensader ist der Nil mit seinem weitverzweigten Delta. Ihm haben die Uferregionen seinen Reichtum zu verdanken, neben unendlich vielen Kulturstätten und Zeugnissen schon sehr früher Besiedlung. Mehr als 1.500 km mäandert sich der Fluss allein durch Ägypten und gilt als der längste Fluss der Welt. Im Osten grenzt das…

    Wassertemperatur Mittelmeer

    Wassertemperatur MittelmeerDas Mittelmeer zählt wie die Ostsee zu den Binnenmeeren und ist ein Nebenmeer des Atlantischen Ozeans. Aus dem Urmeer Tethys nach dem Auseinanderdriften von Pangäa entstanden, verbindet das Mittelmeer heute die Kontinente Europa, Asien und Afrika. Größte Tiefe ist das Calypsotief von 5.267 m westlich der griechischen Halbinsel im Ionischen…