Klimatabelle Kreta



Klimatabelle Kreta

Kreta gehört zu Griechenland und markiert im Mittelmeer immerhin die fünftgrößte Insel. Sie umfasst eine Fläche von mehr als 8.200 km², die komplette Region Kreta umfasst exakt 8.336 km². Letztere schließt auch einige der umliegenden, kleinen und teilweise unbewohnten Inseln mit ein. Die Hauptstadt der Insel ist Iraklio (auch Heraklion genannt).

Kreta ist unter europäischen Touristen eines der beliebtesten Reiseziele in Griechenland. Vor allem die vielseitige Geologie, von aufregenden Gebirgslandschaften bis hin zu schönen Stränden, übt eine verlockende Anziehungskraft auf Urlauber aus. Das angenehme Klima spielt natürlich ebenfalls eine Rolle. Mit einem gemäßigten Mittelmeerklima ist es ganzjährig angenehm mild, wobei sich die Sommermonate durch spürbar höhere Temperaturen abheben. Weiterhin gibt es auf Kreta viel zu entdecken, im Vordergrund stehen hier ganz klar die schönen Landschaften mit ihrer teils unberührten Natur.

Klimatabelle Kreta

 Gefühlt wie
C

C
Regentage
(Tage)
Sonnenstunden
(Std. p. Tag)
Januar120195
Februar120134
März13088
April16039
Mai210010
Juni250012
Juli290012
August300012
September27039
Oktober230118
November190109
Dezember150195
 JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
Temperatur max. (°C)171617192325282827242118
ø Temperatur (°C)141314172024262725221915
Temperatur min. (°C)10911141822252624191512
Regentage (Tage)12113110002617
Niederschlagsmenge (mm)29627811779742412772155110283
Luftfeuchtigkeit (%)747370706868676968717273
Sonnenstunden (Std. p. Tag)5489101212129895

Urlaub auf Kreta geplant? Hier finden Sie Angebote für Hotels und Flüge für Kreta:

Sonne gibt es auf Kreta längst nicht nur im Sommer. Insgesamt rund 300 Tage Sonnenschein verzeichnet die Insel im Mittelmeer, zu Regen kommt es laut Klimatabelle vor allem im Winter. Die Sommermonate sind hingegen heiß und trocken, an der Südküste kommt es zu besonders hohen Temperaturen. Die Insel kann spezifischer in mehrere Klimazonen unterteilt werden, angefangen von trocken und heiß bis hin zu feucht-alpin. Die höchsten Temperaturen und damit ideal für eine Reisezeit finden sich in den Monaten Juli bis September. Hier werden Spitzenwerte von bis zu 28 Grad Celsius erreicht, zugleich fallen die Werte quasi gar nicht unter 25 Grad Celsius. Zwischen dem Monat März und September kommt es laut Klimatabelle nur sehr selten zu Niederschlag. Im Sommer existiert auf der Insel teilweise gar kein Regen, selbst im März fallen lediglich 117 mm Niederschlag. Regentage sind während einer Reisezeit im späten Frühling oder Sommer also ausgesprochen selten. Deshalb markiert dieser, laut Klimatabelle und gemessen an der Wassertemperatur, auch die ideale Reisezeit für Touristen.

Der Winter ist sehr mild in Kreta, hier finden sich aber mehr Regentage. Insgesamt 12 Regentage machen den Januar zum regenreichsten Monat, dicht gefolgt vom Dezember und Februar. Die Luftfeuchtigkeit bewegt sich dann auf einem Wert von etwa 74 Prozent. Die milden Temperaturen siedeln sich im Winter bei minimal 10 und maximal 18 Grad Celsius an. Wer also nicht unbedingt baden möchte und etwas Niederschlag in Kauf nimmt, kann sich sogar im Dezember bis Februar eine kurze Erholung von den sehr eisigen deutschen Wintermonaten holen. Das Klima spiegelt sich natürlich direkt in der Wassertemperatur wider. Mit rund 16 Grad Celsius ist die Wassertemperatur im März und April noch zu kalt zum Baden. Die Wassertemperatur vom Mittelmeer steigt im späten Frühling und Sommer auf etwa 22 bis 24 Grad Celsius an. Sonnenstunden gibt es bei einem Urlaub auf Kreta immer genügend. Die Sonnenstunden steigen im Sommer auf bis zu 12 Stunden pro Tag an, im Winter lassen sich immerhin noch vier bis fünf Sonnenstunden messen. Selbst im Frühling und Herbst bewegen sich die Sonnenstunden bei einem Durchschnitt von acht bis neun pro Tag.

Crete, Greece: Die aktuelle Wassertemperatur beträgt 21 °C

Die Temperatur ist zum baden geeignet

14 Tage Wettervorhersage für Kreta

22. Juli

Sonnig


↓ 23 / ↑ 34 °C


Regenrisiko 0%

23. Juli

Sonnig


↓ 23 / ↑ 31 °C


Regenrisiko 0%

24. Juli

Sonnig


↓ 22 / ↑ 29 °C


Regenrisiko 0%

25. Juli

Sonnig


↓ 24 / ↑ 29 °C


Regenrisiko 0%

26. Juli

Sonnig


↓ 25 / ↑ 28 °C


Regenrisiko 0%

27. Juli

Sonnig


↓ 23 / ↑ 31 °C


Regenrisiko 0%

28. Juli

Sonnig


↓ 24 / ↑ 35 °C


Regenrisiko 0%

29. Juli

Sonnig


↓ 25 / ↑ 29 °C


Regenrisiko 0%

30. Juli

Sonnig


↓ 26 / ↑ 33 °C


Regenrisiko 0%

31. Juli

Sonnig


↓ 25 / ↑ 28 °C


Regenrisiko 0%

01. August

Sonnig


↓ 26 / ↑ 31 °C


Regenrisiko 0%

02. August

Sonnig


↓ 24 / ↑ 28 °C


Regenrisiko 0%

03. August

Sonnig


↓ 24 / ↑ 29 °C


Regenrisiko 0%

04. August

Sonnig


↓ 25 / ↑ 31 °C


Regenrisiko 0%

Sehenswürdigkeiten & Reiseziele in Kreta

Das herrliche Wetter und die angenehmen Temperaturen in Kreta laden vor allem im späten Frühling und Sommer zum Baden ein. Der Strand bei Elafonisi und der Palmenstrand von Preveli gelten als besondere Highlights für Tage mit viel Sonne, einer milden Wassertemperatur und angenehmen Wetter. Überall an den Stränden finden sich zudem schöne Buchten, welche Touristen allein oder mit einer Gruppe erkunden können.

Die Ruinen vom Palast von Knossos sind eine weitere populäre Sehenswürdigkeit der Insel, ebenso die gut erhaltene Kirche vom ehemaligen Kloster Arkadi. Die Hauptstadt Heraklion ist während einem Urlaub, unabhängig der Reisezeit, natürlich immer einen Besuch wert. Hier können Touristen die Kultur des Landes aufsaugen und sich zugleich von den musikalischen Künsten der Bewohner überzeugen – Musik spielt auf Kreta nach wie vor eine große Rolle, auch weil hier eigene Genres der griechischen Volksmusik entstanden sind.

Bildcopyright Flickr CC 2.0: Flickr mueritz

Weitere schöne Reiseziele:

    Klimatabelle Naxos

    Klimatabelle NaxosNaxos, oft auch als Naxia bezeichnet, ist eine Insel im Ägäischen Meer, die zu Griechenland und der Inselgruppe der Kykladen gezählt wird. Die Insel fasst eine Fläche von rund 389 km² und ist somit die größte Insel der Kykladen-Gruppe. Im Westen verfügt sie über hauptsächlich ebenes Land, während sie von…

    Klimatabelle Athen

    Klimatabelle AthenDie griechische Hauptstadt Athen liegt an der südlichen Spitze des griechischen Festlandes und vereint rund 664.000 Einwohner. Erstmals vor etwa 5000 Jahren besiedelt, ist Athen mittlerweile nicht nur die flächengrößte, sondern auch die bevölkerungsreichste Stadt des Landes Griechenland. Das eigentliche Stadtzentrum fällt dabei, zumindest in Anbetracht der Gesamtgröße, relativ klein…

    Klimatabelle Chalkidiki

    Klimatabelle ChalkidikiWie die Hand eines dreifingrigen Riesen schiebt sich die Halbinsel Chalkidiki im nördlichen Griechenland in die Ägäis. Die Verbindung mit dem Festland findet eine lockere Unterbrechung durch zwei Seen östlich der Bucht von Thessaloniki. Beide liegen an der Europastraße 90, die ansonsten parallel dem Mittelmeer-Küstenverlauf folgt. Die Kykladen oder Kreta…

    Klimatabelle Zakynthos

    Klimatabelle ZakynthosWeiße Klippen, feinsandige Strände, ein tiefes Azurblau des Meeres, eine italienisch eingefärbte Sprache sowie das "wahre" Griechenland im kühleren Hügelland kennzeichnet nach Kefalonia die südlichste der Ionischen Inseln - Zakynthos oder Zante genannt. Abweichend von vielen anderen griechischen Inseln westlich und östlich des Peloponnes hat Zakynthos einen eigenen Flughafen. Die…

    Klimatabelle Griechenland

    Klimatabelle GriechenlandDie zur EU (Europäische Union) gehörige parlamentarische Republik Griechenland befindet sich im Süden Europas, am östlichen Mittelmeer. Der Staat besteht aus der Halbinsel Peloponnes sowie insgesamt mehr als 3050 Inseln, davon 87 bewohnt. Das sonnige Land mit dem maritimen Klima bringt es auf beachtliche 13.670 Kilometer Küstenlinie, davon circa 4000…

    Beste Reisezeit Griechenland

    Beste Reisezeit GriechenlandDas sind die Fakten: 3.054 Inseln sollen zum griechischen Inselreich gehören, bewohnt sind davon 87! Der Olymp ist das höchste Gebirge, der Mytikas mit 2.918 Meter jedoch sein Hauptgipfel. Der mit tiefen Felswänden beeindruckende Kanal im Golf von Korinth trennt das Festland von der Halbinsel Peloponnes. Albanien, Mazedonien, Bulgarien und…

    Wassertemperatur Griechenland

    Wassertemperatur GriechenlandDie „Alten Griechen“ haben dem Mittelmeerraum seit ca. 750 v. Chr. ein Gesicht gegeben, dessen Züge von Neapel bis zum Schwarzen Meer und von Spanien bis nach Ägypten sichtbar werden. Das Erbe ist reich und beeinflusst bis heute unsere abendländische Formgebung und Ästhetik, Wissenschaft und Philosophie, die lebendige Sprache und…