Klimatabelle Boston

Boston gilt, wie auch das Gebiet Neuengland, als die sogenannte „Geburtsstätte der Vereinigten Staaten von Amerika“. Damit kommt der Großstadt eine enorme historische Bedeutung zu. Noch immer hält die Stadt in den USA eine absolute Top-Position mit Hinblick auf Kultur und wirtschaftlicher Stärke. Zudem ist sie, getreu ihrem Beinamen als „Geburtsstätte“ eine der ältesten Städte überhaupt in Amerika. Da wiederum befindet sie sich im Bundesstaat Massachusetts an der Ostküste.


Weltbekannt ist sie einerseits aufgrund ihrer beeindruckende Skyline, welche sich aus zahlreichen Wolkenkratzern zusammensetzt, aber auch aufgrund der im Großraum Boston beheimateten Harvard Universität. Die Symphony Hall mitsamt dem Boston Symphony Orchestra ist ebenfalls weit über die Grenzen des Kontinents hinaus bekannt. Die Stadt ist stark katholisch geprägt und verfügt über mehr als 600.000 Einwohner. Der gesamte Großraum zählt sogar rund 4,5 Millionen Einwohner. Insgesamt untergliedert sich die Stadt in 23 Bezirke.

Klimatabelle Boston

 Gefühlt wie
C
Regentage
(Tage)
Sonnenstunden
(Std. p. Tag)
Januar-8136
Februar-8155
März-2165
April7136
Mai1585
Juni19213
Juli25155
August2496
September1968
Oktober11165
November4125
Dezember-2165
 JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
Temperatur max. (°C)43815202427262418139
ø Temperatur (°C)-2-22915192323191373
Temperatur min. (°C)-9-10-45101519191581-4
Regentage (Tage)131516138211596161216
Niederschlagsmenge (mm)324374475322248401323247180391385438
Luftfeuchtigkeit (%)798277697376747476767579
Sonnenstunden (Std. p. Tag)655653568555


Das Klima / Wetter in der Großstadt ähnelt in den Grundzügen dem von Deutschland. Die Monate im Sommer zeichnen sich, vor allem im Juli und August, durch eine hohe Luftfeuchtigkeit und eher heiße Temperaturen aus. Die Temperatur kann in der heißen Phase vom Sommer Spitzenwerte von rund 26 bis 28 Grad Celsius erreichen, auch der Juni, und September sind aber noch sehr warm. Ein Blick in die Klimatabelle verrät über den Sommer Durchschnittstemperaturen von rund 19 bis 23 Grad Celsius, in der Nacht kühlt es während dem Juli und August auf lediglich rund 19 Grad Celsius ab.

Während dem Winter, vor allem im Januar und Februar, bewegt sich die Temperatur teilweise drastisch unter dem Gefrierpunkt – selbst Tiefstwerte von -10 Grad Celsius sind keinesfalls eine Seltenheit. Sonnenstunden gibt es dafür das gesamte Jahr über genügend. Die Tage in der Großstadt sind normalerweise durch rund 5 Sonnenstunden gekennzeichnet. Der Wert der Sonnenstunden kann im Juni leicht fallen, was sich durch die Regentage begründet.

Wie für das Gebiet Neuengland nicht ungewöhnlich, sind Regentage in Boston aber keinesfalls eine Seltenheit. Sonne und Regen wechseln sich in Massachusetts kontinuierlich ab. Während der eigenen Reisezeit ist ein Blick in die Wettervorhersage also dringend empfohlen, bevor Massachusetts, das New England Gebiet oder die Stadt selber erkundet werden. Regentage treten das gesamte Jahr über auf, lediglich im September reduzieren sich diese auf rund sechs Tage. Ansonsten machen die Regentage rund die Hälfte bis hin zu zwei Dritteln des Monats aus.

Neuengland ist somit auch über das Gebiet hinaus für seine starken Regenfälle bekannt, welche eine Niederschlagsmenge zwischen 250 und 480 mm erreichen können. Obwohl die Sonne dennoch oft scheint, ist die Wassertemperatur außerhalb vom Hochsommer zu kalt zum Baden. Die Temperatur bewegt sich im Herbst und Winter auf unter 10 Grad Celsius.

 

Boston, United States of America“: Die aktuelle Wassertemperatur beträgt 18 °C

Die Temperatur ist zu kalt zum baden

 

Die optimale Reisezeit für Boston und Neuengland, gemessen an dem Wetter, der Temperatur, der Regentage, Sonnenstunden und der Wassertemperatur ist in den deutschen Sommermonaten zu finden. Besonders der Monat August ist empfehlenswert, aber auch im September erreicht Touristen bei ihrer Reise noch viel Sonne. Aufgrund der fast schon eisigen Temperatur möchte eine Reise im Winter aber wohlüberlegt sein. Auf Sonnenstunden muss hier mit einem Wert zwischen fünf und sechs aber nicht verzichtet werden.

 

14 Tage Wettervorhersage für Boston

23. August

Leicht bewölkt

↓ 17 / ↑ 22 °C

Regenrisiko 0%

24. August

Evtl. starke Regendusche

↓ 23 / ↑ 26 °C

Regenrisiko 68%

25. August

Leicht bewölkt

↓ 20 / ↑ 32 °C

Regenrisiko 0%

26. August

Leicht bewölkt

↓ 19 / ↑ 36 °C

Regenrisiko 0%

27. August

Stellenweise Regen

↓ 21 / ↑ 24 °C

Regenrisiko 86%

28. August

Leicht bewölkt

↓ 18 / ↑ 27 °C

Regenrisiko 0%

29. August

Leichter Regen

↓ 15 / ↑ 30 °C

Regenrisiko 80%

30. August

Leicht bewölkt

↓ 16 / ↑ 27 °C

Regenrisiko 0%

31. August

Stellenweise Regen

↓ 16 / ↑ 25 °C

Regenrisiko 80%

01. September

Leicht bewölkt

↓ 19 / ↑ 32 °C

Regenrisiko 0%

02. September

Bewölkt

↓ 16 / ↑ 22 °C

Regenrisiko 0%

03. September

Leichter Sprühregen

↓ 18 / ↑ 19 °C

Regenrisiko 88%

04. September

Leichte Regendusche

↓ 16 / ↑ 26 °C

Regenrisiko 88%

05. September

Evtl. starke Regendusche

↓ 17 / ↑ 26 °C

Regenrisiko 78%

 

Sehenswürdigkeiten & Reiseziele auf Boston

Neuengland hat neben viel Sonne, einer erfrischenden Wassertemperatur und allgemein doch verträglichem Wetter viel zu bieten, weshalb Boston während der Reisezeit in die USA fast immer auf der To-Do-Liste steht. Die wichtigsten Attraktionen für Touristen sind unter anderem der National Historical Park und der Freedom Trail. Der Freedom Trail ist ein langer, roter Strich, welcher sich entlang der Bürgersteige zieht. Er ist ein Symbol der US-amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung. Der National Historical Park vereint zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten, welche für die Geschichte der USA von großer Bedeutung sind. Zu diesem zählen unter anderem das Old State House sowie das Bunker Hill Monument. Es handelt sich hierbei also weniger um einen klassischen Park, als mehr um einen Zusammenschluss aus verschiedenen Sehenswürdigkeiten.


Wer Neuengland erkunden möchte, kann auch einen Besuch zum MIT oder der Harvard Universität wagen. Im Stadtinneren befinden sich sonst noch das international bekannte Museum of Fine Arts sowie das Museum of Science. Direkt an der Küste befindet sich das New England Aquarium. Selbst wenn die Sonne nicht scheint, kann hier in aufregende Unterwasserwelten abgetaucht werden. Unter anderem sind in dem Aquarium Pinguine und Seelöwen anzutreffen – also definitiv einen Besuch wert!

Bildcopyright Flickr CC 2.0: walknboston

Das könnte dir auch gefallen

    Beste Reisezeit New York

    Beste Reisezeit New YorkFür die großen Auswanderungswellen aus dem Armenhaus Europas war das New York der Vereinigten Staaten das Sprungbrett in eine ungewisse aber bessere Zukunft. Die Insel Mana-Hatta, wie sie zur Zeit der Indianer hieß, war erstes Siedlungsgebiet – aus Manhattan und seine Ausdehnungen auf Queens, Brooklyn, Staten Island und die Bronx…