Klimatabelle Toronto

Toronto liegt in der Provinz Ontario und ist mit insgesamt 2,6 Millionen Einwohnern die größte Stadt in Kanada. Ihre Region, die sogenannte „Golden Horseshoe“ Region, bündelt insgesamt 8,1 Millionen Einwohner und erstreckt sich halbkreisförmig bis hin zu den Niagara-Fällen – einem beliebten Ausflugsziel für Touristen. Als größte Stadt des Landes kommt ihr ein immenser wirtschaftlicher Wert zu Teil, zumal sie global als einer der führenden Finanzplätze weltweit gilt.


Die gute Lage am Nordwestufer vom Ontariosee führte in den letzten Jahrzehnten zu einem kontinuierlichen Wachstum der Bevölkerung, wobei im Jahr 2013 schließlich der vorläufige Zenit erreicht wurde – eine dauerhafter Anstieg ist aber weiterhin zu erwarten. Mit dem Toronto International Film Festival findet hier außerdem das größte Filmfest Nordamerikas statt. Toronto unterhält weiterhin eine Städtepartnerschaft zu Frankfurt am Main – auch aufgrund der Wichtigkeit beider Städte für den globalen Finanzmarkt.

Klimadaten für Toronto

 ø Temperatur °CRegentage
Januar-313
Februar-39
März113
April715
Mai1316
Juni1814
Juli2114
August2113
September1713
Oktober1114
November514
Dezember-013
 JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
Max. Temperatur °C0.60.74.510.91722.925.425.121.514.38.12.9
ø Temperatur °C-2.9-2.9-2.90.912.618.42121.217.510.75-0.3
Min. Temperatur °C-6.4-6.4-2.72.88.113.916.617.213.471.8-3.5
Regentage13913151614141313141413
Niederschlag (mm)352934444744492947414537
Sonnenstunden (h/d)224576765442
Luftfeuchtigkeit (%)878780747676747577797984


Gemessen an den typischen Temperaturen in Kanada gilt das Klima in Toronto noch als moderat, was sich aufgrund seiner südlichen Lage am äußeren Rand des Landes ergibt. Alle vier Jahreszeiten besitzen erhebliche Temperaturunterschiede, wobei diese besonders direkt am Ontariosee spürbar werden. Extreme Schwankungen hin zu lokalen und regionalen Wettersituationen sind keinesfalls eine Seltenheit, sondern können fast jährlich in Augenschein genommen werden. In der Millionenstadt wurde eines dieser Phänomene auf den Namen „Lake effect snow“ getauft, bei dem sich der Beginn des Frühlings erheblich hinauszögert und aufgrund der Nähe zum Wasser eher herbstliche Bedingungen herrschen. Ein schwankendes Klima zeigt sich auch im Winter von Toronto, wobei dieser in der Regel in kurze Phasen von klirrender Kälte unterteilt ist. Extreme Temperaturen, bis zu -10 Grad, die durch die straffen Winde vom Wasser sogar noch kälter wirken, können immer wieder temporär beobachtet werden.

Schneefall findet zwischen den Monaten von November bis Mitte April statt, dabei aber nur selten dauerhaft. Somit ähnelt Torontos Wetter in diesem Punkt durchaus auch den klimatischen Bedingungen in Deutschland, was sich auch mit einem Blick auf die Temperaturen über den Sommer deutlich zeigt. Im Winter und während des Übergangs zum Frühling können immer wieder Eisregen und Schneestürme im Wechsel zu eher milden 6 bis 13 Grad auftauchen. Ein wechselhafter April ist daher auch in diesen Teilen Kanadas keinesfalls eine Seltenheit. Regentage prägen das Klima, ebenfalls aufgrund der Nähe zum Wasser, das gesamte Jahr über. Mit Ausnahme vom Februar, wo etwas weniger Niederschlag fällt, muss mit rund 13 bis 14 Tagen Regen im Monat gerechnet werden – selbst während der Sommermonate. Die Regentage bringen während der Wintermonate traditionell weniger Regen mit, was aber in erster Linie an den niedrigen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt liegt. Im August liegt die Niederschlagsmenge auf einem Tiefpunkt von 29 mm.


Das sich dadurch ergebende feuchte Klima während des Frühlings und Sommers ist außerdem geprägt von zahlreichen Sonnenstunden. Eine gesunde, durchschnittliche Sonnenscheindauer von 6 bis 7 Sonnenstunden ist während allen Phasen des Sommers gang und gäbe, im Winter reduziert sich die Sonnenscheindauer auf rund 2 Stunden pro Tag – die Luftfeuchtigkeit steigt in dieser Jahreszeit über konsequente 80 Prozent. Die optimale Reisezeit für Toronto liegt aufgrund der mild-warmen Temperaturen zwischen Mai und September, der August empfiehlt sich aufgrund von Höchsttemperaturen um die 25 Grad und einer reduzierten Niederschlagsmenge besonders, um die Urlaubszeit in vollen Maßen genießen zu können. Liegt die Reisezeit in den Süden von Kanada im Sommer, kann zumindest zwischen den Monaten Juli, August und September auch gebadet werden. Mit 19 bis 21 Grad Wassertemperatur ist dieses wesentlich milder als in den restlichen 9 Monaten des Jahres. Diese Richtwerte, auch wenn Toronto immer wieder von lokalen Wettererscheinungen geprägt wird, gelten auch für andere Teile von Süd-Kanada. Nördlicher gelegene Regionen sind in der Regel noch kälter, wenn auch teilweise weniger durch Niederschlag geprägt.

Toronto, Kanada: Die aktuelle Wassertemperatur beträgt 15 °C

Die Temperatur ist zu kalt zum baden

14 Tage Wetter für Toronto

19. Juni

Leicht bewölkt

↓ 15 / ↑ 20 °C

Regenrisiko 0%

20. Juni

Leicht bewölkt

↓ 17 / ↑ 25 °C

Regenrisiko 0%

21. Juni

Manchmal Regenschauer

↓ 17 / ↑ 21 °C

Regenrisiko 66%

22. Juni

Leicht bewölkt

↓ 16 / ↑ 23 °C

Regenrisiko 0%

23. Juni

Stellenweise Regen

↓ 17 / ↑ 24 °C

Regenrisiko 74%

24. Juni

Evtl. starke Regendusche

↓ 17 / ↑ 20 °C

Regenrisiko 89%

25. Juni

Stellenweise Regen

↓ 18 / ↑ 24 °C

Regenrisiko 72%

26. Juni

Starker Regen möglich

↓ 19 / ↑ 27 °C

Regenrisiko 86%

27. Juni

Starker Regen möglich

↓ 20 / ↑ 29 °C

Regenrisiko 83%

28. Juni

Starker Regen möglich

↓ -3 / ↑ 0 °C

Regenrisiko 89%

29. Juni

Stellenweise Schnee möglich

↓ -3 / ↑ 0 °C

Regenrisiko 70%

30. Juni

Stellenweise Regen

↓ -3 / ↑ 0 °C

Regenrisiko 68%

01. Juli

Evtl. starke Regendusche

↓ 22 / ↑ 27 °C

Regenrisiko 84%

02. Juli

Stellenweise Regen

↓ 18 / ↑ 29 °C

Regenrisiko 87%

Sehenswürdigkeiten & Reiseziele in Toronto

Eines der garantiert unvergesslichen Reiseziele in Toronto, sowie dem ganzen Süden von Kanada, ist der 553 Meter hohe CN Tower, der maßgeblich zur Silhouette der Millionenstadt beiträgt. Der Fernsehturm, der bis zum Jahr 2009 den höchsten seiner Art markierte, gilt als das Wahrzeichen der Stadt und wurde während der 1970er Jahre erbaut. In einem der oberen Stockwerke befindet sich das 360-Restaurant, in dem die Gäste in einer quasi-Glaskuppel edel speisen können, während sie einen ungehinderten Blick in alle Richtungen über die Stadt erhalten.


Auch ohne eine Reservierung in dem exklusiven Restaurant lohnt sich der Besuch, da bei klarem Wetter in schier unendliche Ferne geblickt und dabei das ganze Panorama von Toronto aufgesogen werden kann. Unweit davon steht das Rogers Centre, welches die Heimat der lokalen Baseball- und Football-Teams darstellt. Das Dach vom Rogers Centre lässt sich zu bestimmten Anlässen und bei gutem Wetter vollständig öffnen, um seinen Gästen aufregende Sportevents unter klarem Sternenhimmel bieten zu können. Für alle Shoppingbegeisterten empfiehlt sich ein Besuch im Distillery-District, wo sich exklusive Boutiquen an kreative Künstler-Galerien reihen. Auch ein Besuch im Zoo von Toronto sollte bei gutem Wetter nicht ausgelassen werden.

Toronto vom Wasser aus bei Nacht im März: Bildcopyright: Flickr CC 2.0 von paul bica

Das könnte dir auch gefallen

    Beste Reisezeit Vancouver

    Beste Reisezeit VancouverKaum 1861 aufgebaut, brannte der Kern der jungen Stadt Vancouver bereits 1886 wieder ab. Ihre Entstehung feierte sie mit dem Goldrausch, der damals im Fraser-Canyon ausbrach. Heute ist sie nach Montreal und Calgary drittgrößte Stadt Kanadas. Ihre Lage am Pazifik ist grenznah zu den USA und im Süden der Provinz…