Klimatabelle Österreich


Klimatabelle Österreich

Als Binnenstaat im Herzen Europas nimmt Österreich einen großen Teil der Alpen ein. Zwischen Bodensee und Neusiedler See türmen sich bis zu 3798 Meter hohe Berggipfel auf, die vielerorts von Gletschern und Schneefeldern gesäumt werden. Sie sind auch einer der Gründe, warum die Alpenrepublik eine florierende Tourismusbranche aufweist. Wandern, Skifahren, Bergradeln – in der eindrucksvollen, stark zerklüfteten Gebirgslandschaft Österreichs kann sich allerorten sportlich ertüchtigt werden.


Neben Tauern, Karwendel und Karawanken sind es die Seenlandschaften des Salzkammergutes, die dichten Wälder des Mühlviertels, die blaue Donau sowie die geschichtsträchtigen Metropolen, die die Reisenden nach Österreich locken. Auch wenn das Land nur eine Fläche von gut 83.000 Quadratkilometern einnimmt: Aufgrund des extrem unterschiedlichen Reliefs weichen die Klimadaten stark voneinander ab. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, kurz ZAMG, hat alle Hände voll zu tun Österreichs Wetter zuverlässig vorherzusagen – eine wichtige Aufgabe, bedenkt man die vielen Alpinisten, die tagtäglich das Hochgebirge durchstreifen.

Klimatabellen für Österreich

  • Klimatabelle Salzburg

      Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
    Max. Temperatur °C 3.6 6.4 10.5 14.4 20.1 22.6 24.5 24.2 19.4 15.1 7.8 3.5
    ø Temperatur °C -0.2 2 2 5.6 14.4 17.3 19.2 19 14.6 10.4 4.1 0.3
    Min. Temperatur °C -3.9 -2.4 0.7 4 8.7 12 13.8 13.8 9.7 5.6 0.4 -3
    Regentage 16 16 19 18 19 21 20 19 17 16 17 17
    Niederschlag (mm) 51 51 102 90 116 152 160 164 125 81 84 68
    Sonnenstunden (h/d) 2 1 4 6 5 4 6 7 5 4 4 2
    Luftfeuchtigkeit (%) 92 94 88 82 83 85 83 82 85 86 85 89



    Die beste Reisezeit und damit das perfekte Eventwetter verbucht Salzburg zwischen April und September. Dann nämlich liegen die maximalen Tagesdurchschnittswerte bei rund 20 Grad. Am heißesten ist das Klima im Juli mit 24,5 Grad. In Österreichs Musikhauptstadt sind die Regentagegleichmäßig über das Jahr verteilt. An durchschnittlich 16 bis 20 Tagen pro Monat fällt Niederschlag. Mengenmäßig tut sich abermals der Hochsommer hervor. Gewittrige Regenschauer suchen Salzburg dann heim und bringen bis zu 164 Millimeter pro Quadratmeter.
  • Klimatabelle Wien

      Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
    Max. Temperatur °C 3.5 6.2 10.5 15.9 21.2 24.1 26.2 26.1 20.2 14.5 8 3.3
    ø Temperatur °C 1 2.9 2.9 6.5 16.1 19.1 21.1 20.9 15.9 10.9 5.5 1.2
    Min. Temperatur °C -1.6 -0.5 2.5 6.3 10.9 14.1 16 15.7 11.6 7.2 3 -1
    Regentage 16 14 17 16 15 17 17 15 14 15 18 18
    Niederschlag (mm) 35 40 56 48 68 70 73 73 66 41 51 46
    Sonnenstunden (h/d) 2 2 4 6 6 6 7 8 6 4 3 2
    Luftfeuchtigkeit (%) 89 87 76 71 74 76 69 67 71 78 84 87



    Obwohl es das Wiener Klima auf mindestens 14 Niederschlagstage pro Monat bringt, ist das Wetter der Bundeshauptstadt sonnig, vergleicht man es mit dem Rest vonÖsterreich. Der August verzeichnet rund neun Sonnenstunden und Tageshöchstwerte von 26,1 Grad. Gleichzeitig fällt die Luftfeuchtigkeit auf 67 Prozent. Daraus ergibt sich eine bevorzugte Reisezeit mit passendem Eventwetter von Mai bis September . Im Spätsommer prophezeit das ZAMG tendenziell 15,9 Grad – ideal für eine panoramareiche Riesenradfahrt!

  • Klimatabelle Zell am See

      Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
    Max. Temperatur °C 0 3.4 8.6 13.5 19.3 21.8 23.3 23 18.3 13.9 5.5 0.5
    ø Temperatur °C -3.4 -1 -1 3.7 13.4 16.3 17.8 17.6 13.4 9.3 2.6 -2.2
    Min. Temperatur °C -6.7 -5.3 -1.2 2.5 7.4 10.7 12.3 12.2 8.5 4.6 -0.4 -4.8
    Regentage 10 11 13 13 15 18 18 16 13 12 13 12
    Niederschlag (mm) 46 50 73 75 99 139 149 123 98 81 73 53
    Sonnenstunden (h/d) 1 1 3 4 4 3 4 5 4 4 3 2
    Luftfeuchtigkeit (%) 93 95 93 89 87 87 85 84 86 87 86 90



    Durch ihre Lage inmitten der Alpen teilt sich die bevorzugte Reisezeit der Stadt Zell am See in zwei Perioden auf. Zwischen Mai und September fühlen sich Wanderer wohl und ab Dezember bis Februar herrschen auf den nahegelegenen Skipisten ideale Bedingungen. Ebensolche finden Reisende zwischen Juni und August auch im Zellersee vor – Wassertemperaturen und Wetter sind nun badekompatibel. Die meisten Regenschauer ereignen sich im Juli. Durchschnittlich 149 Millimeter gehen dann auf diese Region Österreichs danieder, während die Temperatur bei 23,3 Grad liegt.
  • Klimatabelle Sölden

      Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
    Max. Temperatur °C -0.9 1.2 4.7 8.4 14.6 18 19.3 18.6 14.8 10.3 2.8 -0.5
    ø Temperatur °C -3.9 -2.6 -2.6 0.4 9.5 12.6 14 13.8 10.1 6.4 0.1 -3.2
    Min. Temperatur °C -6.9 -6.3 -3.9 -0.4 4.3 7.2 8.7 8.9 5.4 2.4 -2.6 -5.8
    Regentage 12 11 13 16 17 19 19 17 14 12 14 12
    Niederschlag (mm) 33 39 46 72 102 131 152 123 85 87 91 52
    Sonnenstunden (h/d) 1 0 1 2 3 3 4 4 4 3 2 1
    Luftfeuchtigkeit (%) 96 97 96 95 89 85 82 82 84 88 91 94



    Weil Sölden auf 1368 Höhenmetern residiert und eines der hochfrequentierten Skigebiete in Österreich besitzt, reist es sich am besten von November bis April ins Ötztal. Dann nämlich verwandeln sich die 91 Millimeter Regenschauerin Schnee und garantieren hervorragendes Eventwetter. Am kältesten und damit schneesichersten präsentiert sich der Januar: Minus 6,9 Grad herrschen dann. Doch auch an Sölden, wie selbstverständlich an ganz Österreich geht die Klima-Erwärmung nicht spurlos vorüber. Die 19,3 Grad im Juli setzen derGeophysik, sprich dem Permafrost enorm zu.
  • Klimatabelle Innsbruck

      Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
    Max. Temperatur °C 4.2 7.1 11.9 15.1 21.1 23.4 25 24.5 20.1 16 8.4 3.7
    ø Temperatur °C -0.5 1.8 1.8 6.1 14.6 17.3 19 18.7 14.5 10.5 4.1 -0.3
    Min. Temperatur °C -5.2 -3.6 0.2 3.5 8.1 11.2 12.9 12.8 8.9 4.9 -0.2 -4.2
    Regentage 12 12 16 18 19 22 21 20 17 15 16 14
    Niederschlag (mm) 38 50 67 72 84 123 138 127 83 68 70 62
    Sonnenstunden (h/d) 1 1 2 5 4 4 5 6 5 4 4 2
    Luftfeuchtigkeit (%) 95 97 74 89 84 83 80 80 83 86 87 92



    Wer zum Sightseeing nach Innsbruck reist, sollte dies bevorzugt zwischen Mai und September tun. Die 25 Grad im Juli machen ÖsterreichsNähe zu Italien bewusst und bringen der Alpenmetropole fünfSonnenstunden ein. Dies liegt an den 138 Millimetern, die als teils heftige Regenschauer an durchschnittlich 21 Tagen vom Himmel fallen und selbigen oft bewölkt machen. Im Januar, dem trockensten Monat des Jahres misst die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik 38 Millimeter.

  • Klimatabelle Bregenz

      Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
    Max. Temperatur °C 2.8 4.3 8.1 11.4 16.9 19.7 21.6 21.2 16.4 12.2 6.1 3.1
    ø Temperatur °C 0.3 1.5 1.5 4.8 12.7 15.6 17.5 17.4 13.1 9.4 3.6 0.6
    Min. Temperatur °C -2.2 -1.4 1.4 3.7 8.4 11.5 13.4 13.5 9.7 6.5 1.1 -2
    Regentage 14 13 16 15 16 17 16 15 15 15 17 16
    Niederschlag (mm) 48 52 87 103 137 143 169 162 133 92 94 72
    Sonnenstunden (h/d) 2 2 4 6 5 5 6 8 5 5 4 2
    Luftfeuchtigkeit (%) 91 93 68 78 77 79 76 76 81 82 83 91



    Die beste Reisezeit für Bregenz macht sich an den Monaten Mai bis September fest. Die Klimadaten für die Landeshauptstadt von Vorarlberg weisen im Juli 21,6 Grad und 169 Millimeter Regen auf. Die höchste Luftfeuchtigkeit verzeichnet die westlichste Wetterstation Österreichsallerdings im Februar. 93 Prozent sind es durchschnittlich. Wetter undKlima sind stark vom Bodensee beeinflusst. Dessen angenehme Wassertemperaturen zwischen Juni und August laden ein, Österreichs schönstes städtisches Strandbad bei wolkenlosem Eventwetter zu erkunden.

  • Klimatabelle Graz

      Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
    Max. Temperatur °C 3.3 7.4 11.9 16.2 21.7 24.7 26.4 25.9 20.9 15.7 8.5 3
    ø Temperatur °C -0.8 1.9 1.9 6.1 15.5 18.9 20.4 20.1 15.3 10.7 4.7 -0.4
    Min. Temperatur °C -4.8 -3.7 0.2 4.4 9.3 13 14.4 14.2 9.7 5.6 0.8 -3.8
    Regentage 11 8 13 16 17 18 17 16 13 14 14 13
    Niederschlag (mm) 19 21 40 62 80 125 130 123 94 82 58 48
    Sonnenstunden (h/d) 3 2 4 6 6 6 7 7 6 4 4 3
    Luftfeuchtigkeit (%) 86 86 62 75 77 79 78 79 81 83 86 86



    Graz liegt gut abgeschirmt vor den Kaltluftströmen aus den Alpen in einem weitläufigen Becken und wird hauptsächlich von mediterranen Wetter-Einflüssen dominiert. Diese spezielle Geophysik macht das Klima sonnig und mild und legt die hauptsächlicheReisezeit auf Mai bis September fest. Am heißesten wird es im Juli mit Tageshöchstwerten von bis zu 26,4 Grad. Die siebenSonnenstunden täglich sind dennoch von 130 MillimeternRegenschauer begleitet, die sich auf durchschnittlich 17 Tage verteilen.

  • Klimatabelle Linz

      Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
    Max. Temperatur °C 2.2 4.9 9.9 15 20.6 23.1 25.1 24.8 19.4 13.9 6.7 2.3
    ø Temperatur °C -0.7 1.1 1.1 5.5 15.1 17.8 19.6 19.3 14.6 9.7 3.9 -0.2
    Min. Temperatur °C -3.6 -2.8 1 4.5 9.5 12.4 14 13.8 9.7 5.5 1.1 -2.7
    Regentage 16 15 19 17 17 19 19 17 16 16 18 18
    Niederschlag (mm) 53 43 62 61 68 88 102 107 64 59 55 54
    Sonnenstunden (h/d) 2 1 3 6 5 4 6 7 5 4 4 2
    Luftfeuchtigkeit (%) 93 94 66 77 80 82 80 78 82 84 86 91



    Die ganzjährige Luftfeuchtigkeit von rund 80 Prozent fällt in Linz zu Lasten der Donau. Trotzdem ist das Klima der oberösterreichischen Kapitale wenig bewölkt und verzeichnet deshalb sieben Sonnenstunden im August. Weil starke Wärmegewitter und ergiebige Regenschauer im Hochsommer zum Alltag gehören, fallen die 107 Millimeter hauptsächlich abends. Als ideale Reisezeit für einenÖsterreich-Urlaub in Linz gelten Mai bis September. Doch auch schon im April klettert die Temperatur auf angenehme 15 Grad.


 

Wassertemperaturen

 

14 Tage Wettervorhersagen für Österreich

  • 14 Tage Wetter für Salzburg

  • 14 Tage Wetter für Wien

  • 14 Tage Wetter für Zell am See

  • 14 Tage Wetter für Sölden

  • 14 Tage Wetter für Innsbruck

  • 14 Tage Wetter für Bregenz

  • 14 Tage Wetter für Graz

  • 14 Tage Wetter für Linz

Sehenswürdigkeiten & Reiseziele in Österreich

Österreichs Reichtum an Naturjuwelen, Skigebieten und Baudenkmälern ist immens. Baden im Wolfgangsee, Skifahren in Schladming und das Bestaunen des Stift Melk an der Donau – Reisende sehen sich der Qual der Wahl gegenüber. Eine zauberhafte Panoramastraßen schlängelt sich das Großglocknermassiv empor. Auf 47 mautpflichtigen Kilometern inhalieren Rad- und Kraftwagenfahrer atemberaubende Ausblicke auf Österreich.


Auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe angekommen, liegen den Besuchern die acht Kilometer langen Eismassen der Pasterze zu Füßen. Der Stephansdom markiert den wichtigsten Sakralbau in Österreich. In seinem Nordturm läutet die Pummerin, die sogenannte „Stimme Österreichs“ traditionell das neue Jahr ein. Weil die Kaiser von Österreich den heißen Sommertagen Wiens entfliehen wollten, ließen sie sich vor den Toren der Stadt eine Residenz von gigantischem Ausmaß errichten. Stolze 1441 Zimmer, eine atemberaubende Gartenanlage und die weitum sichtbare Gloriette erheben Schloss Schönbrunn zu einem Wahrzeichen für ganzÖsterreich. Gleiches gilt für den Grazer Uhrturm. Majestätisch erhebt er sich über der historischen Altstadt und ermöglicht es Süd-Österreich und das nahe Slowenien zu inhalieren. Zelebriert Österreich die Salzburger Festspiele, hallt von der Burg Hohensalzburg der Ruf des Jedermann herab. Die schneeweiße Wehranlage fasziniert mit original eingerichteter Folterkammer und einem fabelhaften Rundblick über das Salzachtal.

Bildcopyright: Flickr CC 2.0 von hypotekyfidler.cz

 

Weitere schöne Reiseziele:

    Klimatabelle Tschechien

    Klimatabelle Tschechien  Vom Böhmerwald über das Riesengebirge und das Erzgebirge bis zur Hauptstadt Prag - Tschechien hat Reisenden einige Highlights zu bieten. Besonders die goldene Stadt Prag punktet mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Hradschin oder der Karlsbrücke. Aber auch das südmährische Brno bietet mit der Festung Spielberg einen eindrucksvollen Anblick.  …

    Klimatabelle Polen

    Klimatabelle PolenPolen ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa, die unter anderem an Deutschland, die Tschechische Republik, Litauen, Weiss-Russland, die Ukraine und die Slowakei grenzt. Im Norden des Staates liegt die Ostsee, die Hauptstadt des Landes Polen ist Warschau. Die große Landesfläche macht Polen zum insgesamt sechstgrößten Land der Europäischen Union. Auf…

    Klimatabelle Budapest

    Klimatabelle BudapestBudapest wird von 1,7 Millionen Menschen bewohnt, gehört damit zu den größten Metropolen Europas und meint eines der beliebtesten Reiseziele des Kontinents. Die mit Abstand einwohnerstärkste City Ungarns existiert dennoch erst seit 1873. Vor diesem Datum teilte die Donau die beiden rivalisierenden Städte Buda und Pest; mit ihrer Zusammenlegung erhielt…

    Klimatabelle Prag

    Klimatabelle PragDas schöne Prag liegt im westlich-zentralen Teil von Tschechien und markiert da nicht nur die größte Stadt, sondern zugleich auch die Hauptstadt des Landes. Insgesamt rund 1.2 Millionen Einwohner leben dauerhaft in der historisch geprägten Stadt, die mit ihrer direkten Nähe zur Moldau eine idyllische Kulisse für Touristen liefert. Stark…

    Klimatabelle Wien

    Klimatabelle WienÖsterreichs Hauptstadt beidseitig der Donau hat alles versammelt, was alleine oder zu zweit Spaß machen kann. Es ist architektonisches Freilichtmuseum von Gotik bis Jugendstil, historischer Rummelplatz, hat Schlösser im Überfluss, steckt bis in die kleinsten Winkel voller Romantik und ist gesegnet mit üppigen Grünanlagen. Der Stephansdom gehört wie das Riesenrad…

    Wassertemperatur Donau

    Wassertemperatur DonauDie Donau ist mit 2.857 Kilometern Länge der zweitlängste Fluss in Europa. Sie entspringt in Süddeutschland und mündet ins Schwarze Meer. Dabei durchfließt sie insgesamt 10 europäische Staaten, dazu gehören Österreich, die Slowakei, Ungarn, Serbien, Bulgarien und Rumänien. Die Ufer der Donau beherbergen zahlreiche bedeutende und sehenswerte Städte, in Deutschland…