Klimatabelle Manila

Manila ist eine Großstadt und zugleich Metropolregion auf den Philippinen. In der Stadt selber können ungefähr 1,7 Millionen Einwohner gezählt werden, während die Metro-Region sogar mehr als 12 Millionen Menschen beherbergt. Im Volksmund wird als „Manila“ gern die gesamte Metropolregion bezeichnet, wobei Bewohner der Großstadt klar in Region und Stadt unterteilen.


Offiziell als „City of Manila“ oder Filipino als „Lungsod ng Maynila“, ist die Stadt zudem die Hauptstadt der Philippinen und befindet sich geografisch auf der Hauptinsel Luzon in der Manilabucht – daher auch ihr Name. Die Region umfasst insgesamt 636 Quadratkilometer, die Stadt selber gilt als wichtiger Anker für politische, wirtschaftliche und kulturelle Interessen des Landes. Zugleich verfügt die Großstadt auf der philippinischen Insel Luzon nicht nur über eine sehr moderne Infrastruktur, auch beherbergt sie Universitäten, Museen und Theater. Für genügend Reiseziele innerhalb der Region und Stadt also in jedem Fall gesorgt. Wer sich näher mit der Kultur befasst, wird früher oder später außerdem auf den ikonischen Schutzpatron der Stadt, La Naval de Manila, stoßen.

Klimatabelle Manila

 ø Temperatur °CRegentage
Januar267
Februar266
März286
April296
Mai3014
Juni2920
Juli2824
August2824
September2824
Oktober2821
November2717
Dezember2614
 JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
Max. Temperatur °C30.631.53334.734.333.131.631.131.331.631.330.4
ø Temperatur °C25.926.426.427.629.528.92827.727.727.727.126.2
Min. Temperatur °C21.221.322.223.824.724.724.324.224.123.722.921.9
Regentage76661420242424211714
Niederschlag (mm)2021292717422437043138624613187
Sonnenstunden (h/d)243542111333
Luftfeuchtigkeit (%)848162778184868686848382



Wetter und Klima sind durch die vorherrschende Klimazone der wechselfeuchten Tropen geprägt. Das zeigt sich unter anderem in der hohen Jahresdurchschnittstemperatur von 26,7 Grad Celsius, wobei diese das gesamte Jahr über nur sehr geringfügig schwankt. Was hingegen schwankt, ist das Klima selber in puncto Niederschläge und Gewitter. Während Januar bis April kann man auf Manila ein sogenanntes arides Klima vorfinden, die anderen Monate werden durch das humide Klima geprägt. Wie die Klimadaten der Klimatabelle schon eindeutig zeigen, fällt ein Großteil des Niederschlags in der Regenzeit, die primär innerhalb der Monate Juni, Juli, August und September liegt. Dann untersteht Manila, aber auch andere Regionen der Philippinen, dem sogenannten Südwest-Monsun.

Während des Monsun können Gewitter und starke Niederschläge immer wieder auch für Überschwemmungen in der Region der Manilabucht sorgen. Die optimale Reisezeit liegt daher außerhalb vom Monsun und dem gewittrig inspirierten Klima. Die Zeit von Januar bis April ist dafür mit lediglich 6 bis 7 Regentagen im Monat perfekt. Da die Temperaturen quasi das gesamte Jahr über nahezu identisch sind, muss kaltes Wetter nie gefürchtet werden. Während der optimalen Reisezeit kann mit Höchsttemperaturen um die 30 bis 35 Grad und Tiefsttemperaturen von minimal 21 bis 23 Grad gerechnet werden. Die Luftfeuchtigkeit befindet sich während dem März und April auf einem Tief.

Gelegentliche Schauer oder ein allgemeines Schauerrisiko können in dieser philippinischen Region aber nie vollständig ausgeschlossen werden. Während des Monsun sollte die Manilabucht wegen starker Regenfälle, wie auch im Klimadiagramm ersichtlich, gemieden werden. Selbst Taifune sind innerhalb der Manilabucht und in Manila selber keine Seltenheit – Taifune zählen hier zu den schwersten Naturkatastrophen. Regelmäßig kommt es während dem Monsun daher zu Überschwemmungen und gar Toten. Erst 2009 fegte der Taifun „Ketsana“ mit verheerender Zerstörungsgewalt über die Manilabucht her. Eine Reisezeit während dem Monsun und der Taifune sollte daher unbedingt vermieden werden – außerhalb dieser Zeit kann aber mit einer angenehmen Reisezeit mit viel Sonne und geringem Schauerrisiko in der Vorhersage gerechnet werden.

Manila, Philippines: Die aktuelle Wassertemperatur beträgt 29 °C

Die Temperatur ist zum baden geeignet

14 Tage Wettervorhersage für Manila

23. August

Evtl. starke Regendusche

↓ 28 / ↑ 31 °C

Regenrisiko 77%

24. August

Leichte Regendusche

↓ 28 / ↑ 32 °C

Regenrisiko 81%

25. August

Leichte Regendusche

↓ 27 / ↑ 30 °C

Regenrisiko 79%

26. August

Sintflutartige Regendusche

↓ 26 / ↑ 29 °C

Regenrisiko 76%

27. August

Stellenweise Regen

↓ 28 / ↑ 32 °C

Regenrisiko 83%

28. August

Stellenweise Regen

↓ 26 / ↑ 30 °C

Regenrisiko 79%

29. August

Evtl. starke Regendusche

↓ 27 / ↑ 31 °C

Regenrisiko 87%

30. August

Evtl. starke Regendusche

↓ 28 / ↑ 32 °C

Regenrisiko 87%

31. August

Stellenweise Regen

↓ 25 / ↑ 28 °C

Regenrisiko 70%

01. September

Evtl. starke Regendusche

↓ 29 / ↑ 33 °C

Regenrisiko 87%

02. September

Stellenweise Regen

↓ 27 / ↑ 31 °C

Regenrisiko 85%

03. September

Stellenweise Regen

↓ 27 / ↑ 29 °C

Regenrisiko 77%

04. September

Stellenweise Regen

↓ 28 / ↑ 32 °C

Regenrisiko 76%

05. September

Evtl. starke Regendusche

↓ 28 / ↑ 33 °C

Regenrisiko 86%

Sehenswürdigkeiten & Reiseziele auf Manila

Attraktive Reiseziele haben Manila und die Manilabucht in zahlreicher Form zu bieten – einige davon sind teils durch die Vorkolonialzeit inspiriert, andere teils durch die spanischen Einflüsse im 18. Jahrhundert. Viele davon dienen aber auch nur der Erholung, viel Wellness und einem beruhigenden Urlaub, bei dem viel Sonne und Meer getankt werden können. Ist das Wetter einmal entsprechend der Vorhersage gewittrig oder verspricht Schauer, können die kulturellen Stätten der Stadt in vollen Zügen genossen werden.


Abseits vom Strand finden Touristen da beispielsweise eine der größten Theaterszenen im ganzen asiatischen Raum, die auch viele englischsprachige Künstler beherbergt. Auch das National Museum of the Pilippines ist einen Besuch wert für Touristen, die mehr über das Land und seine Geschichte in Erfahrung bringen möchten.

Sowohl der Malacañang-Palast als auch der Gouverneurspalast sind optisch echte Hingucker. Die barocken Kirchen von Santa Maria, Miag-ao und Paoay sind sogar ein Bestandteil der Liste der UNESCO-Welterbe. Die „goldene Moschee“ (Masjid Al-Dahab) ist die größte Moschee im Großraum der Manilabucht. Die philippinischen Sehenswürdigkeiten und Reiseziele sind damit nicht nur unglaublich facettenreich, sondern reichen auch über traumhafte Sandstrände und azurblaues Meer hinaus. Egal was die tagesaktuellen Klimadaten aus dem Klimadiagramm also versprechen: für Unterhaltung ist immer gesorgt.

 

Bildcopyright: Flickr CC 2.0 von zugaldia

Das könnte dir auch gefallen

    Beste Reisezeit Philippinen

    Beste Reisezeit PhilippinenDie Inselwelt der Philippinen gehört zum Pazifischen Feuerring und besteht aus submarinen Gebirgsketten, die durch Vulkanismus und Plattenreibung an die Oberfläche getreten sind. Wie aktiv der Vulkanismus in dieser Gegend ist, zeigte 1991 der Ausbruch des Pinatubo auf Luzon. Er hat weltweit in den darauf folgenden Jahren für gebietsweise seltene…

    Wassertemperatur Bali

    Wassertemperatur BaliBali trägt einen großen bekannten Namen, gehört jedoch zu den kleineren und überschaubaren Sundainseln, die einen Teil des indonesischen Archipels darstellen. Zwischen der großen Insel Java und Lombok gelegen hat Bali den Ruf, dass hier die Feste gefeiert werden wie sie fallen. Das chinesische Neujahrsfest im Februar, das hinduistische im…