Klimatabelle Prag

Das schöne Prag liegt im westlich-zentralen Teil von Tschechien und markiert da nicht nur die größte Stadt, sondern zugleich auch die Hauptstadt des Landes. Insgesamt rund 1.2 Millionen Einwohner leben dauerhaft in der historisch geprägten Stadt, die mit ihrer direkten Nähe zur Moldau eine idyllische Kulisse für Touristen liefert. Stark geprägt durch das ehemalige Königreich Böhmen, Teile vom Römischen Reich und vielen deutschen Kaufleuten, ist Prag für Touristen ein aufregendes, sehr romantisches und leicht verträumtes Reiseziel. Die historisch geprägte Architektur der Stadt begeistert am Tag mit ihrer Detailverliebtheit, während sich in der Nacht aufregende Lichtspiele ergeben, die besonders bei mildem Wetter zu einem träumerischen Spaziergang durch die Innen-/ und Altstadt einladen.


Aufgrund der guten Erreichbarkeit von Deutschland aus, mittlerweile sogar über eine direkt angeschlossene Autobahn zu Dresden, eignet sich die tschechische Hauptstadt auch für Kurz- oder Wochenendausflüge. Das milde Klima, welches sowohl von kontinentaler als auch atlantischer Seite beeinflusst wird, schafft ähnliche Temperaturen, wie sie zu den jeweiligen Monaten auch in Deutschland vorzufinden sind. Das ganze Jahr über bleibt in Prag aber vor allem eines erhalten: eine historisch geprägte, ausgesprochen aufregende und lebhafte Stadt, die sowohl für Freunde historischer Architektur als auch für feierlustige Touristen ausgesprochen attraktiv ist.

Klimatabelle Prag

 ø Temperatur °CRegentage
Januar07
Februar26
März56
April97
Mai1410
Juni1710
Juli199
August199
September147
Oktober106
November47
Dezember07
 JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
Max. Temperatur °C2.75914.420.122.824.82519.313.76.42.8
ø Temperatur °C0.11.61.64.914.417.419.219.214.49.53.80.5
Min. Temperatur °C-2.5-1.80.84.18.611.913.613.39.45.31.1-1.9
Regentage76671010997677
Niederschlag (mm)222231275066616541263225
Sonnenstunden (h/d)113555564421
Luftfeuchtigkeit (%)919179747879757377818589



Tendenziell empfiehlt sich Prag das gesamte Jahr über – je nachdem ob man die Hauptstadt in einer romantischen Schneedecke gehüllt oder lieber bei strahlendem Sonnenschein erleben möchte. Die optimale Reisezeit liegt für die meisten Touristen wohl zwischen Juni und August, dann wird die Stadt von vielen Sonnenstunden und angenehmen Wetter gezeichnet. Ähnlich wie in Deutschland, sind Regentage dann auf einem Wert von ungefähr 9 bis 10 pro Monat – im Winter reduzieren sie sich auf 6 bis 7 und werden im Januar und Dezember von Schnee ersetzt.

Die hohe Sonnenscheindauer während der Sommermonate führt zu Durchschnittstemperaturen von 17 bis 19 Grad während der optimalen Reisezeit, aber auch im Mai und September können noch maximale Temperaturen von 19 bis 20 Grad gemessen werden. Während des Winters fallen die Tiefstwerte auf rund -3 Grad, wobei hier auch die Sonnenstunden auf ein bis zwei am Tag zurückgehen – dafür reduzieren sich aber auch die Regentage um rund 15 Prozent im Vergleich zum Sommer.
 

14 Tage Wetter für Prag

 

16. Oktober

Evtl. starke Regendusche

↓ 8 / ↑ 18 °C

Regenrisiko 74%

17. Oktober

Leichte Regendusche

↓ 7 / ↑ 10 °C

Regenrisiko 65%

18. Oktober

Bewölkt

↓ 4 / ↑ 11 °C

Regenrisiko 0%

19. Oktober

Bewölkt

↓ 9 / ↑ 17 °C

Regenrisiko 0%

20. Oktober

Leicht bewölkt

↓ 7 / ↑ 17 °C

Regenrisiko 0%

21. Oktober

Manchmal Regenschauer

↓ 9 / ↑ 17 °C

Regenrisiko 63%

22. Oktober

Stellenweise Regen

↓ 7 / ↑ 12 °C

Regenrisiko 71%

23. Oktober

Stellenweise Regen

↓ 8 / ↑ 8 °C

Regenrisiko 85%

24. Oktober

Schnee

↓ -3 / ↑ 0 °C

Regenrisiko 87%

25. Oktober

Leicht bewölkt

↓ 6 / ↑ 12 °C

Regenrisiko 0%

26. Oktober

Leichter Regen

↓ 4 / ↑ 12 °C

Regenrisiko 79%

27. Oktober

Leicht bewölkt

↓ 8 / ↑ 12 °C

Regenrisiko 0%

28. Oktober

Leicht bewölkt

↓ 8 / ↑ 13 °C

Regenrisiko 0%

29. Oktober

Dunst

↓ 0 / ↑ 8 °C

Regenrisiko 0%

 

Reiseziele & Sehenswürdigkeiten Prags

Reiseziele und Sehenswürdigkeiten gibt es in Prag zur Genüge. Das Wahrzeichen der Stadt, die langgezogene Karlsbrücke, ist in jedem Fall einen Besuch wert, zumal sie aufgrund ihrer Verbindung zwischen Altstadt und Kleinseite sowieso sehr gut zu erreichen ist. Sie Brücke hat einen immensen historischen Wert für die Stadt und stellt außerdem die weltweit älteste Brücke dar, die über die Moldau führt. Ihren heutigen Namen erhielt die Karlsbrücke erst im Jahr 1870, gleichberechtigt mit der Aufnahme zu den nationalen Kulturdenkmalen. Historischen Überlieferungen nach, gehen die Wurzeln der Brücke zurück bis ins 9. Jahrhundert, wobei sie durch Hochwasser mehrfach beschädigt und sogar vollständig zerstört wurde. Ihren Wert hat sie aufgrund neuerlicher Baumaßnahmen nie verloren, obwohl sie aufgrund ständiger Flutwellen regelmäßig bedroht erschien. Mittlerweile ist die Brücke mit ihrer Gesamtlänge von 516 m aber stabiler als je zuvor und dient als Übergang für Tausende Prager Einwohner und angereiste Touristen.


Bei gutem Wetter, außerhalb der Regentage, ist auch ein Besuch am Veitsdom empfehlenswert. Dieses eindrucksvolle Bauwerk ist das größte Kirchengebäude in Tschechien und dient als Kathedrale für das Erzbistum von Prag. Aufgrund der Größe ergeben sich schöne Schattenspiele, die während der ausgeprägten Sonnenscheindauer im Sommer begutachtet werden können. Die umliegenden tschechischen Restaurants, Bars und Cafés laden zum Verweilen ein und helfen die eindrucksvolle, sehr pulsierende Aura von Prag in vollem Maß aufzunehmen. Im Innenbereich entfaltet der Veitsdom aber erst seine wirklich unverkennbare Schönheit. Die großen Glasfenster erlauben auch hier beeindruckende Lichtspiele, während die hochgezogenen Decken das Gefühl erwecken, man würde sich in einem Vakuum an altrömischer Architektur befinden.

Der Altstädter Ring sollte allgemein mit besonders hoher Sorgfalt erkundet werden, denn hier stechen nicht nur imposante Bauwerke hervor, sondern auch die Detailverliebtheit der tschechischen Architektur. Selbst kleine Gassen entwickeln dann eine romantische, fast schon melancholische Aura, die jährlich zahlreiche Fotografen für eindrucksvolle Aufnahmen nach Prag zieht. Die wahre Größe des Rings zeigt sich auf einer Stadtkarte: insgesamt 9000 m² der Stadt werden ausschließlich durch den historischen Altstädter Ring eingenommen – ein besonders eindrucksvoller, nahezu unerreichter Wert.

Wer sich vom Städteleben eine Pause gönnen oder während seines Ausflugs die Schönheiten der tschechischen Natur genießen möchte, insbesondere abseits der Regentage, kann einen Ausflug zum Pet?ín (zu Deutsch: Laurenziberg) unternehmen. Mit einer Höhe von 327 Metern liegt er im westlichen Zentrum der Stadt und bietet der örtlichen Bevölkerung eine Art Naherholungsgebiet, während Touristen einen unverkennbaren Blick über Prag genießen können. Besonders im Frühling und Sommer hilft ein Spaziergang zum Pet?ín das pulsierende Zentrum einmal für kurze Zeit hinter sich zu lassen und stattdessen neue Energie für kommende Ausflüge und Reiseziele zu tanken. Historische Gebäude, Denkmäler und andere kleinere und größere Sehenswürdigkeiten befinden sich ebenfalls auf dem oder in der Nähe des Hügels.

 

Bildcopyright: Flickr CC 2.0 von hypotekyfidler.cz

Das könnte dir auch gefallen

    Wassertemperatur Donau

    Wassertemperatur DonauDie Donau ist mit 2.857 Kilometern Länge der zweitlängste Fluss in Europa. Sie entspringt in Süddeutschland und mündet ins Schwarze Meer. Dabei durchfließt sie insgesamt 10 europäische Staaten, dazu gehören Österreich, die Slowakei, Ungarn, Serbien, Bulgarien und Rumänien. Die Ufer der Donau beherbergen zahlreiche bedeutende und sehenswerte Städte, in Deutschland…