Klimatabelle Venedig



Klimatabelle Venedig

In Italien trägt Venedig den Beinamen “La Serenissima”, sprich “die Durchlauchtigste”. Die Lagunenstadt im Norden des Stiefelstaates gilt als ehrwürdig, gediegen und auch ein wenig eingebildet. Wer das Antlitz Venedigs betrachtet, erlaubt ihr diese Selbstverliebtheit nur allzu gerne. Alte Paläste, weltberühmte Sakralbauten und unzählige Wasserstraßen haben die dereinst so lebendige Handelsmetropole zum größten Freilichtmuseum Europas werden lassen.


Es geht die Mär, dass Venedig bald von den Fluten der Adria überspült wird. Obwohl alljährlich mehrere Hochwasser die Häuserzeilen heimsuchen, lassen sich Bewohner und Bauten davon wenig beeindrucken. Seit Jahrhunderten trotzt “Ihre Durchlauchtigstkeit” sämtlichen Klima bedingten Veränderungen und zieht trotz der vermeintlichen Bedrohung zur hauptsächlichen Reisezeit Millionen Besucher an.

 

Klimatabelle für Venedig

 JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
Max. Temperatur °C7.79.413.51722.425.928.528.523.718.612.88.4
ø Temperatur °C3.95591821.423.623.519.114.59.14.8
Min. Temperatur °C0.10.64.58.313.516.918.718.514.410.45.31.1
Regentage86813111210109111110
Niederschlag (mm)232829836279685979836954
Sonnenstunden (h/d)43568710107433
Luftfeuchtigkeit (%)767374747275737271747976

Mit durchschnittlichen Temperaturen von 18 Grad und Tageshöchstwerten von bis zu 22,4 Grad, markiert der Mai den Auftakt zur besten Reisezeit mit dem besten Wetter. Jene Reisezeit beläuft sich traditionell auf die Monate Mai bis Oktober und wird auch von den dann herrschenden Sonnenstunden untermauert. Der Wert der täglichen Sonnenscheindauer liegt in jener Phase bei mindestens 7 Stunden. Im Juli und August steigt dieser auf bis zu 10 Stunden an. Dann herrschen im Jahresvergleich auch die höchsten Temperaturen. Rund 28,5 Grad zeigt das Thermometer im maximalen Durchschnitt an. Mögen diese Zahlen für mitteleuropäische Verhältnisse auch hoch erscheinen, in Italien nimmt Venedig die Führungsposition unter den Städten ein, deren Klima am moderatesten und damit verträglichsten daherkommt.


Dies ist nicht zuletzt der engen Verzahnung von Land und Meer geschuldet. Die Nähe zum Ozean beeinflusst indes auch das Wetter, vorrangig die zu messende Luftfeuchtigkeit. Jene rangiert im Hochsommer bei 72 Prozent, während sie im November auf den Jahreshöchstwert von 79 Prozent ansteigt. Betrachtet man die Klimadaten genauer fällt auf, dass die Niederschläge im Herbst und im Frühjahr am höchsten sind. Sowohl der Oktober wie auch der April bringen Venedig 83 Millimeter pro Quadratmeter ein und zählen elf beziehungsweise acht Regentage. Am wenigsten Nass fällt im Januar vom Himmel. Nur 23 Millimeter lassen sich alljährlich messen. Obwohl der Februar sechs Regentage verbucht und damit die trockenste Periode markiert, gibt es generell nur wenig ausgeprägte Ausreißer nach oben. Die 13 Niederschlagstage im April sind die einsamen Spitzenreiter eines Wetters, das sich ausgeglichen und damit reisefreundlich präsentiert.

Winde und andernorts auftretende Regengüsse füllen die Lagune von Venedig und führen zu Hochwasser. Zumeist geschieht dies im Frühling oder in den Monaten Oktober und November, wenn das Wetter sich kurzzeitig von seiner feuchten Seite zeigt. Obwohl Venedig nur unweit der Alpen liegt und Italien durchaus an Bodenfröste und Kaltlufteinflüsse gewöhnt ist, fallen die venezianischen Temperaturen nur selten unter den Gefrierpunkt. Der Januar ist mit 3,9 Grad im Tagesmittel der kälteste Monat. Dies macht sich natürlich auch an der Wassertemperatur der Adria bemerkbar. Weil wohltemperierte Meeresströmungen ein vereisen der Lagune ohnehin verhindern würden, wärmt das Wasser quasi die Stadt und macht damit die kühleren Winde, die das Wetter und Klima im Winter beherrschen, unschädlich. Ganz anders im Sommer. Die Fallwinde aus den nahen Bergen erhitzen sich und der Ozean sorgt in diesem Landesteil von Italien für angenehme Temperaturen. Dass die Fluten rund um Venedig nicht sauber genug wären, um darin ein erfrischendes Bad zu nehmen ist eine Mär. Vorne am Lido di Venezia aalen sich Urlauber zur Haupt-Reisezeit in der Sonne und genießen das sommerliche Wetter und die bei rund 20 Grad liegenden Wassertemperaturen. Am Ufer tummeln sich bis spät in die Nacht hinein nicht nur Spaziergänger aus ganz Italien. Das Thermometer zeigt hier, wie auch in der Altstadt von Venedig selten weniger als 18 Grad an und so verlebt man unvergessliche mitternächtliche Impressionen in mediterranem Klima.

Venedig: Die aktuelle Wassertemperatur beträgt 18°C

14 Tage Wettervorhersage für Venedig

29. Mai
Sonnig

↓ 17 / ↑ 24 °C

Regenrisiko 0%
30. Mai
Sonnig

↓ 18 / ↑ 25 °C

Regenrisiko 82%
31. Mai
Sonnig

↓ 18 / ↑ 25 °C

Regenrisiko 9%
1. Juni
Sonnig

↓ 19 / ↑ 27 °C

Regenrisiko 65%
2. Juni
Leicht bewölkt

↓ 20 / ↑ 27 °C

Regenrisiko 34%
3. Juni
Sonnig

↓ 18 / ↑ 26 °C

Regenrisiko 19%
4. Juni
Sonnig

↓ 21 / ↑ 30 °C

Regenrisiko 3%
5. Juni
Sonnig

↓ 21 / ↑ 30 °C

Regenrisiko 3%
6. Juni
Sonnig

↓ 22 / ↑ 31 °C

Regenrisiko 0%
7. Juni
Sonnig

↓ 21 / ↑ 31 °C

Regenrisiko 0%
8. Juni
Sonnig

↓ 19 / ↑ 26 °C

Regenrisiko 10%
9. Juni
Leichter Sprühregen

↓ 18 / ↑ 21 °C

Regenrisiko 10%
10. Juni
Sonnig

↓ 15 / ↑ 22 °C

Regenrisiko 10%
11. Juni
Regional leichter Sprühregen

↓ 17 / ↑ 20 °C

Regenrisiko 10%

Sehenswürdigkeiten & Reiseziele in Venedig


Markusplatz, Dogenpalast und Campanile repräsentieren das sehenswerte Triumvirat Venedigs und dürfen bei einem Stadtrundgang keinesfalls fehlen. Auch wenn die Besuchermassen vor dem Markusdom kein Ende zu nehmen scheinen, lohnt es sich einzureihen. Das prunkvolle venezianische Gotteshaus zeugt vom Reichtum der dereinst so florierenden Hafenstadt und verzückt mit seinen fünf mächtigen Kuppeln. Die Händler auf der Rialtobrücke sind in ganz Italien berühmt und veräußern neben Souvenirs auch echte, allerdings hochpreisige Schmuckstücke. Außer bei Hochwasser sind die lebendigen Wahrzeichen von Venedig immer im Dienst: Die Gondoliere. Sie manövrieren ihre schwarzen, länglichen Holzboote durch die romantischen Kanäle und trällern auf Wunsch der Passagiere “O’ sole mio”.

 

Bildcopyright Flickr: Reisender X

Weitere schöne Reiseziele:

KrkDie Insel Krk gehört zum Land Kroatien und liegt direkt im Adriatischen Meer, unweit von der Landpartie Kroatiens. Südöstlich von Rijeka, direkt in der Kvarner-Bucht lokalisiert, ist die Insel zwar schon seit dem Jahr 1980 mit dem Festland verbunden, verfügt aber immer noch nur über knapp 18.000 Einwohner. Stattdessen ist sie mittlerweile eine populäre Destination für Touristen aus dem umliegenden […]
segelregatta-kroatienIn den letzten Jahrzehnten hat sich die Küstenregion Kroatiens zu einem wahren Touristenmagneten gemausert. Glasklares Wasser, versteckte Grotten, steile Klippen, 146 umliegende Inseln und nicht zuletzt die Schönheit des Landes machen Kroatien zu einem Urlaubs- und Wassersportparadies. Die Veranstalter und Hotels haben sich darauf eingestellt und stellen vielseitige Freizeitangebote zur Verfügung. In Tauchzentren die Unterwasserwelt erkunden, Hafenstädte besuchen und die […]
DSC_1208Geografisch gesehen befindet sich die Italienische Republik, wie das Land offiziell heißt, im Süden Europas. Die Alpenhalbinsel mit der markanten Stiefelform liegt zum größten Teil im Mittelmeer und wird stark von dem dortigen Klima beeinflusst. Im Norden begrenzen die Po-Ebene und die südlichen Alpen das Land. Zu den Anrainerstaaten von Italien gehören sowohl Frankreich als auch Österreich, die Schweiz und […]
kroatienKroatien ist ein Land, dessen älteste Siedlungsspuren circa 130.000 Jahre zurückreichen. Der östlich der Adria liegende Staat wird im Norden von Ungarn, im Nordwesten von Slowenien, im Nordosten von Serbien sowie im Osten von Bosnien-Herzegowina und im Südosten von Montenegro begrenzt. Zu Kroatien gehört zudem ein Teil der im Südwesten liegenden pannonischen Tiefebene. Dubrovnik und das zugehörige Umland bilden eine […]
apulienApulien liegt im Südosten von Italien und nimmt den “Absatz” des Stiefelstaates ein. Von den romantischen Tremiti-Inseln im Norden bis zum Hafen von Otranto am Südkap tun sich abwechslungsreiche Reiseziele auf. Eines der hübschesten: Die Halbinsel von Gargano. Sie gilt als italienischer “Sporn” und lädt während der Reisezeit zum Naturgenuss ein. Das Klima Apuliens ist in den Sommermonate und damit […]