Klimatabelle Rio de Janeiro

Rio de Janeiro in Brasilien liegt direkt am Meer(Atlantischer Ozean) und wird gerne für den Sommerurlaub gebucht. Savannenklima ist das Klima hier.
Die Wassertemperaturen erreichen im Sommer bis zu 25.9°C. Die Badezeit beginnt in Rio de Janeiro im Januar und endet ungefähr im Dezember.
September, Mai, Juni, Juli, August ist die beste Reisezeit für Rio de Janeiro. Die Sonnenstunden pro Jahr in Rio de Janeiro in Brasilien liegen bei ungefähr 2801. Dieser Ort liegt auf der südlichen Halbkugel und der astronomische Sommer beginnt hier im Dezember und endet im März.

Klima in Rio de Janeiro Zusammenfassung

Die wichtigsten Fragen:
Welcher Monat hat die höchste Wassertemperatur in Rio de Janeiro?

Februar mit 25.9°C

Welcher Monat hat die niedrigste Wassertemperatur in Rio de Janeiro?

August mit 21.1°C

Was ist der wärmste Monat in Rio de Janeiro?:

Februar mit 32°C

Wann ist es am kältesten in Rio de Janeiro?

Juli mit 15.5°C

In welchem Monat regnet es am meisten in Rio de Janeiro?

Januar mit 232mm Niederschlag

In welchem Monat regnet es am wenigsten in Rio de Janeiro?

August mit 49mm Niederschlag

Welcher Monat hat die höchste Luftfeuchtigkeit?

April mit 80%

Welcher Monat hat die niedrigste Luftfeuchtigkeit?

September mit 74%

In welchem Monat scheint die Sonne am meisten in Rio de Janeiro?

Januar mit 11 Std.

Welcher Monat hat die wenigsten Sonnenstunden?

September mit 5 Std.

Wieviele Sonnenstunden hat Rio de Janeiro im Jahr?

2801 Std. pro Jahr.

Was ist die beste Reisezeit für Rio de Janeiro?

September, Mai, Juni, Juli, August gelten als beste Reisezeit.

Welches Klima herrscht in Rio de Janeiro?

Savannenklima.

Eine außergewöhnlich schöne Lage in der Guanabara-Bucht am Atlantik, vom Urwald bewaldete Kegel und Hänge, die bis an die Häuser reichen, haben Rio de Janeiro einst berühmt und mächtig werden lassen. Die ehemalige Hauptstadt Brasiliens am südlichen Wendekreis polarisiert mit ihrer Leichtigkeit, ihrem subtropischem Klima, kolonialer Kultur, glitzernden Fassaden, viel Optimismus und Eigeninitiative einerseits, einer hohen Kriminalitätsrate, mangelnder Wasserversorgung, Perspektivlosigkeit und Favelas andererseits.

Mit mildem Blick und großer Geste überschaut die Christusstatue auf dem Corcovado eines der Wahrzeichen der Stadt, den Zuckerhut und öffnet die Arme ihren vielen Kindern, die diese quirlige Stadt als Besucher oder Bewohner bevölkern. Mittlerweile sind es gut 6.000.000 offizielle Einwohner im Kerngebiet, dazu kommen noch einmal circa 5.000.000 in den Randbezirken.

Rio de Janeiro spielt und feiert gerne, vor allem sich selbst: Der alljährliche Karneval und damit der Wettbewerb der Sambaschulen ist das Großereignis des Jahres, Fußball (vor dem Spiel ist nach dem Spiel!) ein Nationalsport, schöne muskulöse Körper das Maß aller Dinge. Wie um das zu untermauern, folgen nach der Fußball-WM 2014 die Olympischen Sommerspiele 2016.

 

Wenn es nicht der Zuckerhut ist, wofür Menschen aus aller Welt die häufig genug weite Reise nach Rio de Janeiro auf sich nehmen, dann sind es der Strand von Copacabana oder die (leckeren) Boys und Girls von Ipanema. Das herrliche Fleckchen Erde an der Guanabara-Bucht lockt mit gleichbleibend paradiesischen Temperaturen, verlässlich viele Sonnenstunden in einem Klima von Leichtigkeit in ewiger Wärme. Um all den Spaß richtig genießen zu können, sollten Wertgegenstände und was sonst noch lieb und teuer ist, am besten zu Hause im Safe bleiben – sonst macht die Gelegenheit in Rio de Janeiro fröhliche Diebe.


Klimatabelle Rio de Janeiro

Max.

Temperatur

°C

ø.

Temperatur

°C

Min.

Temperatur

°C

Niederschlag

in mm

Sonnenstunden

(Std.)

Rel. Luftfeuchtigkeit

(%)

Januar

31.2 26.1 22.8 232.4 10 78%

Februar

32 26.4 22.7 144.2 10 76.9%

März

30.5 25.5 21.9 182.9 9 79.9%

April

28.9 24 19.6 120.6 8 80.4%

Mai

27.3 21.4 17.2 89.1 7 80%

Juni

25.6 20.3 16.1 61.6 7 79.8%

Juli

25.8 19.8 15.5 61.1 7 77.3%

August

26.9 20.5 15.8 48.6 7 74.6%

September

28.6 21.7 17.3 79 7 74%

Oktober

29.5 23 18.7 114.9 7 76.1%

November

29.4 23.6 20.2 169.3 8 78.3%

Dezember

30.4 25.1 20.9 195.5 9 78.7%
Mit ca. 48.6mm Regen ist es im Monat August am trockensten. Im Monat Januar gibt es, mit ca. 232.4mm, den höchsten Niederschlag. In Rio de Janeiro (Brasilien) reichen die Temperaturwerte tags bis zu 32°C im Sommermonat Februar. In der Nacht liegen die Messwerte im Februar bei maximalen 23.6°C. In Rio de Janeiro ist der Juli der Monat mit den niedrigsten Temperaturen in der Nacht (15.5°C), die Tiefstwerte am Tag werden im Juli mit 23.4°C erreicht.

Die Sonnenstunden pro Tag und Jahreszyklus pendeln zwischen 5 und 7 Stunden. In einer möglichen Reisezeit im Südsommer (Dezember bis Februar) machen viele Brasilianer Urlaub, genießen die Schulferien, den Karneval und somit ziehen erwartungsgemäß die Preise an.

Wassertemperatur Rio de Janeiro (Atlantischer Ozean)

Max.

Wassertemperatur (°C)

ø.

Wassertemperatur (°C)

Min.

Wassertemperatur (°C)

Januar

25.5 25.1 24.7

Februar

25.9 25.6 25.3

März

25.9 25.6 25.5

April

25.7 25.2 24.7

Mai

24.7 23.8 23.1

Juni

23.2 22.7 22.3

Juli

22.4 22 21.5

August

21.7 21.4 21.1

September

21.5 21.4 21.2

Oktober

22.3 21.8 21.2

November

23.1 22.6 22.1

Dezember

25 23.7 22.9
An diesem Ort können die Wassertemperaturen im Sommermonat Februar bis zu 25.9°C erreichen und laden zum baden ein. Das atlantischen Ozean kann im Winter im Monat August an diesem Ort auf bis zu 21.1°C runter gehen.

 

Reiseziele & Sehenswürdigkeiten um und in Rio de Janeiro

Reisetipps und Reiseführer für Brasiliens Ex-Hauptstadt Rio de Janeiro gibt es gemessen an der Attraktivität des Reiseziels viele. Schwerpunkte sind sowohl die berühmten Stadt-Strände von Ipanema (viel Kunstgalerien und Nachtclubs im Viertel) und die benachbarte Copacabana als auch die Dauerbrenner Christusstatue und der Zuckerhut mit ihren gigantischen Aus- und Tiefblicken.

Dort im vorgelagerten Stadtteil Urca an der Guanabara-Bucht findet beinahe noch ein kleinstädtisches Leben statt, die Großstadt bleibt in Sichtweite, aber die Natur wird gepflegt und die Strände haben Charme.


Zu den unbedingten Reisetipps zählt der Jardim Botanico am Fuß des Corcovado – das Klima und die Ruhe der üppig blühenden Gärten inmitten des Großstadtdschungels lässt vergessen, wo man gerade ist.

Ein kulturelles und kulinarisches Juwel ist der Stadtteil Santa Teresa. Gutes Schuhwerk und eine trainierte Oberschenkelmuskulatur sind gefragt, um sich in dieses hoch gelegene Viertel aufzuschwingen. Viel alte Architektur, Künstler, Wandgemälde, junge Gastronomie und noch mehr Gemeinschaftssinn prägen den einst reichsten Kiez von Rio de Janeiro.

Diese Reiseziele könnten dir auch gefallen...