Klimatabelle Sardinien


-

Sardinien – Das Paradies auf einer Schuhsohle

Die nach Sizilien zweitgrößte Insel des Mittelmeeres Sardinien wurde von den Griechen aufgrund ihrer Form als Schuhsohle (griechisch ichhnousa) bezeichnet. Die Legende erzählt, dass Sardinien bei der Erschaffung der Welt zunächst übersehen wurde, aber die Götter sie danach als Entschädigung mit allen Schönheiten und einem traumhaften, mediteranen Klima ausstatteten.
Ein Bad in der Sonne oder im kristallklaren Wasser Sardiniens, eines der saubersten weltweit, kann man sowohl an der felsigen Nordküste bei Portobello, an der berühmte Costa Smeralda (Smaragdküste) bei Olbia im Nordosten oder an den Stränden Chias mit karibische anmutendem Flair an der Südküste nicht weit von der Hauptstadt Cagliari genießen.
Das Städte und das Landesinnere Sardiniens locken mit Museen, traditionellem Nachtleben sowie historischen Schätzen verschiedenster Kulturen.Die beste Reisezeit für einen Sardinien Urlaub sind die Monate Mai bis Oktober. Die Sommermonate Juni, Juli und August mit Durchschnittstemperaturen von 27 bis 30 Grad und 10 Sonnenstunden am Tag laden zum Besuch der vielen Strände, zu Surf- oder Segeltouren, als auch zu Tauchgängen ein, während das milde Klima im Frühjahr und Herbst mit angenehmen 20 Grad ideale Vorraussetzungen für Mountain – Biker oder Wanderer bietet, um die einzigartige Landschaft Sardiniens zu erforschen.

Klimatabelle zu Sardinien:

 JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
Max. Temperatur °C131315172125282926231714
ø Temperatur °C111111121822252623201512
Min. Temperatur °C889111519212319171310
Regentage9971063126101212
Niederschlagsmenge (mm)38412753311231730697970
Sonnenstunden (h/d)335571011116533
Luftfeuchtigkeit (%)888481807468616173818586

 

Cagliari: Die aktuelle Wassertemperatur beträgt 24°C

Die Wassertemperatur ist zum baden in Cagliari geeignet

 

Wetter auf Sardinienfür die nächsten 14 Tage:

25. Oct.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Klar / Sonnig
regenrisiko 0%

↓ 15 / ↑ 25 °C
26. Oct.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Klar / Sonnig
regenrisiko 87%

↓ 15 / ↑ 24 °C
27. Oct.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Klar / Sonnig
regenrisiko 96%

↓ 14 / ↑ 24 °C
28. Oct.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Klar / Sonnig
regenrisiko 36%

↓ 14 / ↑ 24 °C
29. Oct.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Klar / Sonnig
regenrisiko 6%

↓ 13 / ↑ 23 °C
30. Oct.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Klar / Sonnig
regenrisiko 4%

↓ 13 / ↑ 23 °C
31. Oct.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Klar / Sonnig
regenrisiko 1%

↓ 13 / ↑ 23 °C
1. Nov.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Klar / Sonnig
regenrisiko 0%

↓ 15 / ↑ 23 °C
2. Nov.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Leicht bewölkt
regenrisiko 0%

↓ 17 / ↑ 20 °C
3. Nov.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Leicht bewölkt
regenrisiko 10%

↓ 16 / ↑ 21 °C
4. Nov.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Klar / Sonnig
regenrisiko 10%

↓ 18 / ↑ 22 °C
5. Nov.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Stellenweise Regen in der nähe
regenrisiko 10%

↓ 18 / ↑ 21 °C
6. Nov.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Klar / Sonnig
regenrisiko 10%

↓ 17 / ↑ 23 °C
7. Nov.
Das Wetter für Cagliari, Sardinien am: 25. Oct.: Klar / Sonnig
regenrisiko 10%

↓ 20 / ↑ 22 °C

 

Reiseziele Sardinien

  • Provinz Olbia: Smaragdküste
  • Provinz Nuoro: Nationalpark Golfo di Orosei, Bue Marino Grotte
  • Provinz Oligastra: Badebucht Cala Colororizze, Taucherparadies im Küstenabschnitt Perda Longa
  • Hauptstadt Cagliari: römisches Amphitheater, Nationalmuseum, antikes Stadtzentrum
  • Provinz Carbonia – Igesias: Kirche Nostra Signora aus dem 12. Jahrhundert, Antas Tempel, große Erzminen
  • Provinz Medio Campidano: Su Nuraxi Siedlung als UNESCO – Weltkulturerbe, Costa Verde Badestrände
  • Provinz Oristano: Turm Torre di San Christoforo, Basilica di San Giusta, antike Stadt Tharros
  • Provinz Sassari: Neptunsgrotte, Universität von Sassari

 

Bild Copyright: wiseguy71

Weitere schöne Orte am


Klimatabelle Thassos

thassos-klimaAuf Thassos mit seinen 400 qkm Fläche leben knapp 16.000 Menschen. Die Insel liegt in der nördlichen Ägäis etwa auf der Höhe von Thessaloniki im Thrakischen Meer und in Küstennähe. Wenige Inseln der Ägäis dürfen sich grün nennen – Thassos schon. Selbst wenn zahlreiche Waldbrände in jüngster Vergangenheit das Erscheinungsbild dramatisch verändert haben – kalabrische Kiefer, Olivenhaine, echte Ölbäume, Macchienbewuchs,... [Zur Klimatabelle]

Klimatabelle Zakynthos

zykynthos-klimaWeiße Klippen, feinsandige Strände, ein tiefes Azurblau des Meeres, eine italienisch eingefärbte Sprache sowie das “wahre” Griechenland im kühleren Hügelland kennzeichnet nach Kefalonia die südlichste der Ionischen Inseln – Zakynthos oder Zante genannt. Abweichend von vielen anderen griechischen Inseln westlich und östlich des Peloponnes hat Zakynthos einen eigenen Flughafen. Die schönsten Strände und Resorts der Insel liegen im Süden, manche... [Zur Klimatabelle]

Klimatabelle Samos

samos-klimaDie Insel Samos in der östlichen Ägäis, einem Delfin ähnlich, hat Söhne wie den Mathematiker Pythagoras hervorgebracht, den Philosophen Epikur oder den feinsinnigen Fabelschreiber Äsop, die noch heute Einfluss auf Naturwissenschaft und Betrachtung des Menschseins nehmen. Etwa 60% der Inselwelt sind hügelig bis bergig, die Gebirgsmassive steigen sogar bis auf 1.400 Höhenmeter an. Samos ist, verglichen mit der Kargheit ihrer... [Zur Klimatabelle]

Klimatabelle Kefalonia

kefalonia-klimaDer Ort, wo Odysseus gern begraben läge, wenn es nach den Einwohnern ginge, Prinz Charles und Diana nach der Verlobung mit einer Jacht anlegten, Lord Byron längere Stippvisite machte und Mittelmeerkulturen der Venezianer bis Byzantiner ihre Spuren hinterließen, heißt Kefalonia. Ithaka, die verbriefte Heimat des Odysseus liegt gleich nebenan im Ionischen Meer und am Eingang des Golfs von Patras. Ein... [Zur Klimatabelle]

Klimatabelle Santorin

santorinSantorin ist ein Naturereignis der besonderen Art. Einst eine wasserumspülte grüne und fruchtbare Insel inmitten eines Inselrings, ist Santorin möglicherweise [strong]das versunkene Atlantis[/strong], von dem Platon berichtet. Die große Katastrophe vor ca. 3.600 Jahren, als der Inselvulkan Thera explodierte, hat nicht nur das Gesicht der Landschaft nachhaltig verändert, sondern war bis nach Westeuropa spürbar. Was übrig blieb, sind die steil... [Zur Klimatabelle]